Die Zeit vergeht - Ein Jahr an der Erik-Nölting-Schule

 

Im Rhythmus eines Schuljahres gibt es zahlreiche immer wiederkehrende Rituale, Ereignisse und Feste. Ganz häufig sind auch Eltern, Großeltern, Paten u.a. herzlich eingeladen.

In der letzten Woche der großen Ferien trifft sich das Kollegium der Erik-Nölting-Schule mit dem Team der Offenen Ganztagsschule zur ersten pädagogischen Konferenz des Schuljahres.

- Am zweiten Schultag kommen die neuen Schulanfänger zu uns. Wir begrüßen sie mit allen Kindern in einem gemeinsamen Einschulungsgottesdienst, darauf folgt eine kleine Einschulungsfeier auf dem Schulhof. Der Schulchor, die Zirkus-AG und die Kinder der 2. Schuljahre gestalten diese mit unterschiedlichen Beiträgen.

- Im September lädt das ganze Kollegium die Eltern der zukünftigen Schulkinder zu einem ersten Informationsabend in der Aula ein. Es folgt für alle Eltern und Kinder unserer Schule und die kommenden Schulanfänger ein Tag der offenen Tür. Dieser findet immer an einem Samstag statt. Die Kinder zeigen bei offenen Klassentüren, wie spannend und vielfältig Unterricht sein kann. Jeder ist herzlich eingeladen, in den Stunden zu hospitieren. In den Räumen der Offenen Ganztagsschule können sich Groß und Klein bei Kuchen und Getränken stärken. Außerdem gibt es zusätzliche Spiel- und Malangebote im Leseraum, Toberaum und in der Turnhalle.

- Anfang Oktober findet in allen Hattinger Grundschulen die Schulanfängeranmeldung statt. An unserer Schule bieten wir an, im Vorfeld einen festen Termin abzusprechen, damit für Kinder und Eltern keine langen Wartezeiten entstehen. Zuerst nimmt Frau Güthe die Daten der künftigen Schülerinnen und Schüler auf, dann folgt ein ca. 20-minütiges Gespräch im Büro von Frau Quent-Langer.

- Am Donnerstag vor dem ersten Advent findet hier bei uns das gemeinsame Ad­ventsbasteln statt. In allen Klassen wird Weihnachtsschmuck hergestellt, außerdem backen wir Plätzchen. Direkt am nächsten Tag bauen wir dann zur zweiten Stunde auf den Fluren ein riesiges winterliches Schulfrühstück auf. Alle Kinder und Lehrerinnen gehen über die Flure und können sich bedienen.

- An einem Mittwoch vor den Ferien gibt es ein weihnachtliches Chor-konzert in der Aula, das Sommerkonzert findet an einem Mittwoch vor den Sommerferien statt.

- Im Winter steht für uns Kultur auf dem Programm. Ein über das andere Jahr besuchen wir ein Theaterstück im Schauspielhaus Bochum bzw. holen eine Theatergruppe (z.B. Teutoburger Puppenbühne, Musiktheater Papageno) in die Schule.

- Ende Januar oder Anfang Februar werden die Halbjahreszeugnisse für die Jahrgangsstufen 3 und 4 ausgegeben. Die Klassen 4 erhalten als Bestandteil des Zeugnisses die Empfehlung für die weitere Schullaufbahn.

- Am Donnerstag oder Freitag vor Rosenmontag kommen alle Kinder verkleidet in die Schule und wir feiern ein bisschen Karneval.

- Im Juni oder Juli finden bei uns jährlich die Bundesjugendspiele auf dem Sportplatz der Gesamtschule statt.
In der letzten Woche vor den Sommerferien erhalten alle Kinder am Montag oder Mittwoch ihre Zeugnisse.

- Am letzten Schultag vor den Sommerferien verabschieden wir dann feierlich unsere Kinder der Klassen 4.

- Im gesamten Schuljahr finden 10 ökumenische Schulgottesdienste statt. Vier davon werden von der Schule geplant (Einschulungsgottesdienst, Weihnachtsgottesdienst, Oster-gottesdienst, Abschiedsgottesdienst Klassen 4), die anderen planen die Pastoren. Alle Gottesdienste finden im Wechsel entweder in der St. Josef-Kirche oder im Paul-Gerhardt-Haus statt, Gäste sind herzlich willkommen.

- Außerdem gibt es in jedem Schuljahr immer ein besonderes Ereignis, z.B. eine Projektwoche, einen gemeinsamen Wandertag, ein Schulfest und ähnliches. Darüber entscheidet jedes Jahr die Schulkonferenz.

 

Impressionen