Lesen wird an der Erik-Nölting-Grundschule groß geschrieben

Erste Lesewoche findet passend zum bundesweiten Vorlesetag in der Woche vom 11.11. bis zum 15.11.2019 statt.


Da Lesen eine Grundkompetenz darstellt und äußerst relevant für den Lernerfolg der Kinder ist, bildet die Leseförderung einen besonderen Schwerpunkt an der Erik-Nölting-Grundschule. Dies wurde im Förderkonzept der Schule, welches vom Kollegium im letzten Schuljahr grundlegend überarbeitet wurde, festgelegt. Die Förderung bezieht sich wie in allen Bereichen sowohl auf leistungsschwächere als auch auf leistungsstarke Kinder.
Dazu gehört sowohl das eigene Lesen der Kinder als auch das Vorlesen. Lesen eröffnet den Kindern die Möglichkeit, sich eigenständig Wissen anzueignen, reale oder phantastische Orte kennen zu lernen und sich mit den Gedanken und Gefühlen anderer zu beschäftigen. Außerdem trägt das Lesen unterschiedlicher Literatur maßgeblich zur Persönlichkeitsentwicklung bei. Es unterstützt Kinder auf ihrem Weg, zu offenen und vorurteilsfreien Individuen zu werden, die sich reflektiert, konstruktiv und kritisch mit unserer Gesellschaft auseinandersetzen.


Unsere Leseförderung setzt sich aus vielen verschiedenen Bausteinen im Schulleben zusammen.

Da die Bürgerbücherei Welper sich in unserem Schulgebäude befindet, finden in Kooperation zahlreiche Aktionen statt, z.B. haben alle Kinder dienstags und donnerstags die Möglichkeit, in der Bücherei zu stöbern und sich Bücher auszuleihen.

Lesementoren und unser Schulhund Balu unterstützen Kinder, die Schwierigkeiten beim Lesen haben. Neu eingeführt haben wurde zum Schuljahr 2018/2019 z.B. das Leseband als Förder- und Fordermaßnahme. Einmal wöchentlich lesen die Kinder in einer kleineren Gruppe, entweder nach Interesse oder nach Leistung eingeteilt, zum Beispiel in Ganzschriften. Außerdem werden durch die Verleihung der Antolinurkunden am Ende des Schuljahres besonders fleißige Leser gewürdigt.

In der Woche des bundesweiten Vorlesetag findet in diesem Schuljahr eine Lesewoche statt. Ziel dieser Woche ist es, die Freude und das Interesse an dieser schönen Tätigkeit steigern. Neben unterschiedlichen Tätigkeiten zum Thema lesen in den Klassen, gibt es vier Aktionen, an denen alle Kinder teilnehmen:

1. Lehrer lesen vor: Jede Lehrkraft hat sich für ein Buch entschieden, welches sie in einer Schulstunde vorlesen wird. Die Kinder können sich nach Interesse den Büchern zuordnen.

2. Vorlesewettbewerb in der Aula: Jeweils sechs Kinder einer Jahrgangsstufe treten beim großen Vorlesewettbewerb gegeneinander an. Beide Klassen lauschen als Zuhörer den Vorträgen und belohnen jeden Leser mit einem kräftigen Applaus. Eine Juri prämiert jeweils die ersten drei Plätze. Der Wettbewerb wird unterstützt vom Küsterladen und der Lebenswert Buchhandlung sowie von einer Lesementorin unserer Schule.

3. Bücherflohmarkt von und für die Kinder der ENGS

4. Lesungen am Bundesweiter Vorlesetag: In jede Klasse kommt für eine Schulstunde ein Gastleser und liest aus einem mitgebrachten Buch vor. Seit einigen Jahren organisiert die Bürgerbücherei im Haus der Erik-Nölting-Grundschule diesen Tag. Die Vorfreude auf die aufregende Woche ist bereits groß. Es ist die erste Lesewoche, die an der ENGS durchgeführt wird und sie wird für die Kinder bestimmt zu einem besonderes „Lese“-Erlebnis.